BLICKWINKEL vom 29.11.2020
Die Adventszeit beginnt

Wusstet ihr schon: Am 1. Advent beginnt aus kirchlicher Sicht das neue Jahr!  Was Advent eigentlich heißt und warum es diese Adventszeit überhaupt gibt, erfahrt ihr am Sonntagmorgen.


Was ist moderne Sklaverei?

Kaum zu glauben! Über 40 Millionen Menschen weltweit sollen von moderner Sklaverei betroffen sein. 10 Millionen davon sind Kinder. Im Durschnitt wird ein Sklave für 80 Euro gehandelt. Darauf weist die Organisation „International Justice Mission“ hin, Dietmar Roller ist dort Experte für moderne Sklaverei . Wir fragen ihn, was moderne Sklaverei von der von früher unterscheidet und wie es überhaupt dazu kommen kann.

Mutmacher "arthelps" - Mit Kunst Hoffnung geben!

Mit KUNST Hoffnung geben – hat sich die Initiative „Arthelps“ auf die Fahnen geschrieben: „Kunst hilft“ – und zwar in diesem Fall benachteiligten Menschen auf der ganzen Welt. Was hinter dem kreativen Mutmach-Projekt steckt, erfahrt ihr am Sonntagmorgen.

Foto: ARTHELPS

Behinderte Menschen produzieren Ausstecherle

Was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne Plätzchen? Und vor allem ohne Ausstecherle?! Unzählige Figuren werden gebacken, verdrückt oder an den Weihnachtsbaum gehängt. Ein Ort im Schwabenland leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir uns jedes Jahr leckere Ausstecherle-Plätzchen schmecken lassen können... Mehr erfahrt ihr am Sonntagmorgen.


Escape-Adventskalender - Rette Benedikt vor dem Wahnsinningen

Entkomme dem Wahnsinn! Benedikt wird von einem geheimsvollen Entführer gefangen gehalten. Nur wenn wir die Rästel richtig lösen, können wir ihm helfen, zu entkommen. Diesen Escape-Adventskalender stellen wir am Sonntagmorgen vor.

Treppe des Jahres 2020 im Kloster Kirchberg

Es gibt den Vogel des Jahres und den Baum des Jahres.  Wussten Sie, dass es auch die Treppe des Jahres gibt? Im Kloster Kirchberg in Sulz steht sie. Was an ihr besonders ist, berichten wir am Sonntagmorgen.

Kirche im Fadenkreuz - Tatort und Religion

In 50 Jahren "Tatort" im Ersten hat sich eine regelrechte „Tatort-Gemeinde“ gebildet, die jede Folge anschaut und in den sozialen Medien diskutiert. Einer aus dieser "Gemeinde" ist der evangelische Pfarrer und Tatort-Fan Martin Burger; denn in rund der Hälfte aller Tatort-Folgen spielt Religion eine Rolle. Mehr dazu am Sonntagmorgen! 


Buchtipp: Die seltsamsten Orte der Religionen

Alle unnötigen Reisen sollen ja gerade unterbleiben. Darum reisen wir am Sonntagmorgen ganz klassisch mit dem Finger auf der Landkarte bzw. mit der Nase zwischen den Buchdeckeln zu den „seltsamsten Orten der Religionen“. So heißt ein neues Buch des evangelischen Pastors Johann Hinrich Claussen, der uns darin mitnimmt auf eine virtuelle Reise zu versteckten Kirchen, magischen Bäumen und verbotenen Schreinen.